Allgemeine Geschäftsbedingungen der Solidus Münzmanufaktur für Privatkunden

Stand: August 2020

 

§ 1 Geltungsbereich


(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen der Solidus Münzmanufaktur (im nachfolgenden SMM genannt) und dem Kunden über den Bezug von Einzellieferungen und regelmäßigen Lieferungen von Münzen und/oder Medaillen bzw. artverwandten Sammelprodukten.
(2) Die Lieferung und Leistungen der SMM erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB.

 

§ 2 Vertragspartner


Der Kaufvertrag kommt zustande mit SMM, Inhaberin: Franziska Dögerl, Oed 9, 83250 Marquartstein.

 

§ 2 Vertragsabschluss


(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar.
(2) Durch Anklicken des Buttons (Kaufen/kostenpflichtig bestellen) geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Ihr Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

 

§ 3 Widerrufsrecht des Kunden


(1) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.
(2) Machen Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht nach Ziffer 4.1 Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
(3) Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind und der folgenden

Widerrufsbelehrung*

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Solidus Münzmanufaktur, Franziska Dögerl, Oed 9, 83250 Marquartstein; Tel.:08641 - 69 63 97, 
info (at) solidus-muenzmanufaktur.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das, auf unserer Website (www.glueckwunschtaler.de ) hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
Auf Kundenwunsch personalisierte, sprich gravierte Medaillen sind von der Rückgabe ausgeschlossen.
Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei folgenden Verträgen:
Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (personalisierte, sprich gravierte Medaillen).

- Ende der Widerrufsbelehrung -

(* Diese Widerrufsbelehrung gilt nicht für die getrennte Lieferung von Waren)

 

§ 4 Verfügbarkeit


Sollte ein Artikel nicht lieferbar sein, wird der Kunde vor Annahme seiner Bestellung durch die SMM über die Nichtverfügbarkeit informiert. Ersatzweise kann dem Kunden ein preislich und qualitativ gleichwertiger Ersatzartikel angeboten werden. Bereits erhaltene Zahlungen werden dem Kunden umgehend zurückerstattet.

 

§ 5 Lieferung, Gefahrtragung und Versand


(1) Genannte Liefertermine oder -fristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.
(2) In der Regel erfolgen Lieferungen an den Kunden versandkostenfrei, es sei denn es wurde vorher in speziellen Angebots- und Ausschreibungsunterlagen explizit auf anfallende Versandkosten hingewiesen.
(3) Bei Erfüllungshindernissen infolge höherer Gewalt, einschließlich Streik und Aussperrung gelten die gesetzlichen Vorschriften, d.h. der Kunde wird von der Zahlungsverpflichtung ebenso befreit, wie die SMM von der Lieferpflicht.

 

§ 6 Entgelte und Abrechnung


(1) In diesem Online-Shop können Sie unter den folgenden Zahlungsoptionen auswählen: Paypal, Kauf auf Rechnung
(2) Wurde Lieferung auf Rechnung vereinbart, sind unsere Rechnungen innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug fällig.
(3) Eine Rechnung über die gelieferte(n) Ware(n) bzw. erbrachte(n) Dienstleistung(en) an den Kunden, liegt der Ware bei.
(4) Die SMM ist berechtigt, ihr entstehende, vom Kunden zu vertretende Aufwendungen (z.B. Mahnkosten, Gebühren für Retouren) diesem in Rechnung zu stellen. Dies gilt nur, sofern keine mangelhafte Ware im Sinne des § 9 vorliegt und der Kunde nicht von seinem Rückgaberecht (§ 3) Gebrauch macht.
(5) Kommt der Kunde in Verzug, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 7 Eigentumsvorbehalt


(1) Die SMM behält sich das Eigentum an allen Waren, die von ihm an einen Kunden ausgeliefert werden, bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der ausgelieferten Ware(n) vor.
(2) Soweit die SMM im Rahmen der Mängelansprüche eine Ware austauscht, erfolgt die Übereignung der nachgelieferten Ware unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Kunde die auszutauschende Ware zurückgewährt oder - sofern er hierzu nicht in der Lage ist - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Wertersatz leistet.

 

§ 8 Mängelansprüche


(1) Sofern ein Mangel an der gelieferten Ware vorliegt, kann der Kunde Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Nachlieferung) durch die SMM verlangen.
(2) Der Kunde ist dazu angehalten, offensichtliche Mängel innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung der Ware(n) der SMM schriftlich anzuzeigen; Es genügt die rechtzeitige und belegbare Absendung der Mängelanzeige. Dies gilt nicht für verdeckte Mängel.

 

§ 9 Haftung


(1) Schadenersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sowie seine Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder auf einer zumindest fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten); Letzterenfalls ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
(2) Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder soweit die SMM ausnahmsweise eine Garantie übernommen hat.

 

§ 10 Verjährung


(1) Vertragliche Schadenersatzansprüche des Kunden und seine Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen verjähren in zwei Jahren.
(2) Absatz (1) gilt nicht im Falle einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, sowie in den in § 9 (2) genannten Fällen. In diesen Fällen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

§ 11 Abtretungs- und Aufrechnungsverbot


(1) Die Abtretung von Rechten aus Verträgen nach diesen AGB und die Übertragung dieser Verträge insgesamt durch den Kunden bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SMM.
(2) Die Aufrechnung durch den Kunden gegen Ansprüche der SMM aus diesen Verträgen oder damit zusammenhängenden außervertraglichen Ansprüchen ist nur statthaft, sofern die fällige Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist.

 

§ 12 Sonstige Bestimmungen


(1) Der Kunde teilt Änderungen, die sich auf die Durchführung der Leistungen (z.B. durch Änderung der zustellfähigen Hausanschrift) und auf das Vertragsverhältnis (z.B. durch Namensänderung) auswirken, der SMM unverzüglich mit.
(2) Die Lieferung von Waren erfolgt ausschließlich nach vorheriger Bestellung.
(3) Kundendaten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
(4) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss der einheitlichen Kaufgesetze.